Canon Multifunktionsdrucker druckt verzerrt (Fehler 5100 beheben)

Drucker Canon PIXMA MG2450
Canon PIXMA MG2450 Multifunktionsdrucker

Der Fehler 5100 bei Canon Druckern deutet auf ein Problem mit dem beweglichen Schlitten, auf dem die Tintenpatronen sitzen, hin. Werden Bilder oder Schriften verzerrt gedruckt, so kann es ebenso an einem Problem mit dem Schlitten liegen, obwohl kein Fehler angezeigt wird. Die Lösung von Canon lautet den Drucker auszuschalten und nachzusehen, ob sich Gegenstände, wie Papierreste oder Büroklammern im Gerät befinden.

 

Hilft dies nicht, so gibt es noch weitere Möglichkeiten das Problem zu beheben, ohne einen Reparatur-Service in Anspruch zu nehmen. Die hier gezeigte Anleitung bezieht sich auf den Canon PIXMA MG2450, sie kann aber auch auf andere Modelle angewendet werden.

Symptome

Das Gerät druckt hin und wieder Fotos oder Schriften verzerrt. Dabei können manche Ausdrucke auch einwandfrei sein. Ein weiterer Hinweis für den Fehler ist ein lauteres Druckgeräusch, da der Drucker am Zeilenende zu spät stoppt und möglicherweise gegen die Bande kracht. Es kann sein, dass der Drucker dadurch die eigenen Position nicht mehr korrekt bestimmen kann und daher jede Zeile etwas verschoben ist.

Vorher - Nachher

Fehlerbehebung

  1. Zuerst ist eine automatische Druckkopfausrichtung (Anleitung) durchzuführen. Funktioniert diese einwandfrei und der Drucker macht anschließend keine Probleme mehr, dann war der Druckkopf schlecht eingestellt und das Problem ist behoben.
  2. Bricht die automatische Ausrichtung ab, so wird versucht die manuelle Druckkopfausrichtung (Anleitung) durchzuführen.
  3. Falls die Zeilen so stark versetzt sind, wie es auf dem linken Bild unten zu sehen ist, so kann das Problem nicht durch die Ausrichtung allein behoben werden. Die Ausrichtung kann deshalb abgebrochen werden.

  4. Der Drucker muss eingeschaltet sein. Anschließend wird die Klappe geöffnet, um an die Tintenpatronen zu kommen. Der Schlitten sollte nun in die Mitte fahren. Danach wird der Drucker vom Netz genommen, ohne ihn vorher auszuschalten. Nun ist der Schlitten für die nächsten Schritte frei beweglich und der Drucker sollte beim späteren Start einen Reset durchführen.

  5. Das Gerät wird auf Gegenstände untersucht, die den Schlitten bzw. die Zahnräder behindern können, z. B. Papierreste oder Büroklammern. Wurde alles ausgeräumt so wird das Plastikband (siehe Foto unten, Video), das sich horizontal im Drucker befindet mit einem Taschentuch gesäubert. Der Schlitten kann einfach bewegt werden, sodass das gesamte Band gesäubert werden kann. Dabei gilt es jedoch vorsichtig zu sein, da dieses auch reißen kann.

  6. Alles ausgeräumt und gesäubert? Dann die Klappe wieder schließen und den Drucker an die Steckdose anstecken. Der Schlitten sollte nun wieder in die Ausgangsposition fahren und die eigene Position korrekt auslesen.

Der Ausdruck sollte nun wieder normal aussehen. Wenn die automatische Druckkopfausrichtung (Anleitung) ebenfalls wieder funktioniert, ist der Fehler endgültig behoben. Bei den vielen Testausdrucken kann die Patrone schnell zur Neige gehen. Für einen schnellen und vor allem möglichst günstigen Nachschub folgt eine Auflistung von passenden und originalen Tintenpatronen von Canon.

Passende Tintenpatronen

Die Drucker Canon PIXMA MG2450, MG2550, MG2555, MG2950, MG3050 und iP2850 verwenden alle dieselben Patronen PG-545 (schwarz) und CL-546 (mehrfarbig).

 

Nachfolgend befindet sich eine Übersicht der Original Tintenpatronen und deren Stückpreis, sowie die Preise pro 100 ml.

Standardgröße

Tintenpatrone PG-545 Black
PG-545 Black

 

XL

Tintenpatrone PG-545 Color
PG-546XL Color

Vieldrucker können direkt zur XL-Variante greifen, die, auf die Druckkosten pro Seite gerechnet, günstiger sind.