· 

Smartphones der Mittelklasse um 150-250€

 

Für viele muss es nicht das neueste Galaxy oder iPhone sein. Günstigere Geräte bieten um einen Bruchteil des Geldes ähnliche Funktionalität und sind an Preis/Leistung gerechnet kaum zu überbieten.

 

Nicht zuletzt durch die zunehmende Zahl an Geräten chinesischer Hersteller gibt es einige interessante und empfehlenswerte Geräte im Preisbereich von 150-250€. Besonders Huawei baut für dieses Segment sehr ansprechende Geräte und macht Samsung gewaltige Konkurrenz.

Huawei P8 Lite (2017) - 250€

Im Februar 2017 kommt das Huawei P8 Lite (2017) auf den Markt. Mit dem ursprünglichen P8 Lite von 2015 hat es nicht mehr viel am Hut. Es handelt sich eher um die Hardware des P9 Lite mit schnellerem Prozessor. Das Gehäuse wiederum erinnert an das Honor 8 mit seiner abgerundeten Form und der Rückseite aus Glas. Das Gerät kommt mit Android 7.0 ab Werk und besitzt einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite.

 

Features:

  • 5,2" IPS/LTPS Display (FHD)
  • 12MP Kamera, LED-Blitz
  • Kirin 655
  • 3000mAh Akku
  • Android 7.0 und EMUI 5.0
  • 3GB RAM
  • 16GB intern, erweiterbar per microSD
  • Dual SIM (geteilt mit microSD)
  • 147.2x72.94x7.6mm

Ein erster Test von computerbase.de klingt sehr vielversprechend bescheinigt dem Gerät ein gutes Zeugnis in den Disziplinen Display, Kamera, Akku und Leistung. Insgesamt ein sehr interessantes Gerät in der Preisklasse knapp über 200€.

 

bei Amazon für 249€

 

Test: computerbase.de

Huawei P9 Lite - 250€

Mit seinem 5,2 Zoll großen Full-HD IPS Display bietet das Gerät einen guten Kompromiss zwischen Display- und Gehäusegröße. Es gilt als solides Mittelklasse Smartphone ohne gravierende Schwächen, aber auch ohne besonderes Highlight.

 

Dual-SIM oder Micro-SD

Das P9 Lite bietet zwar einen Dual-SIM Slot, jedoch mit einer Einschränkung. Der zweite Slot dient auch als Micro-SD-Slot. Deshalb kann nur eine Speicherkarte oder eine zweite SIM gleichzeitig verwendet werden.

 

Kamera

Fotos werden bei Tageslicht scharf und bieten naturgetreue Farben. Im Pro-Modus kann die ISO, Belichtungszeit, & -korrektur, der Weißabgleich und der Fokus manuell angepasst werden. (Testfotos)

 

Akku

Der Akku ist mit 3000mAh ausreichend dimensioniert und führt mit dem sparsamen Prozessor im 16nm Herstellungsprozess zu sehr guten Laufzeiten. Damit sind laut Tests bis zu zwei Tage Benutzung, bei 5-6 Stunden Screen-On-Time, möglich.

 

Zu den Features zählen:

  • 5,2" IPS Display (FHD)
  • Kirin 650
  • Android 6  (Update auf 7 in Arbeit)
  • 13.0MP, f/2.0 mit AF
  • 3GB RAM
  • 16GB Speicher, erweiterbar
  • 3000mAh Akku
  • Micro-USB
  • Dual-SIM
  • Gyroskop und NFC
  • 146.8x72.6x7.5mm

bei Amazon für 249€ (WHD)

Unterschiedliche Varianten

Mobilfunker bieten meist nur die abgespeckte Variante mit 2GB RAM an.

 

Tests: androidpit.de, giga.de

Honor 5C - 180-200€

In anderem Gehäuse gibt es quasi dieselbe Hardware um einiges günstiger. Das Herzstück, der 64bit Prozessor HiSilicon Kirin 650, kommt auch hier zum Einsatz.

Die Abstriche wurden beim kleineren RAM von 2GB, dem fehlenden Gyroskop und der Nahfunktechnik NFC gemacht.

 

[Update] Ein Aktualisierung auf Android 7 ist wahrscheinlich.

 

 

bei Amazon um 180,99€ (WHD)

 

 

Test: areamobile.de

Vergleich

Beide Smartphone werden derzeit mit Android 6.0 und der Oberfläche MIUI, bei der es keinen App-Drawer gibt, ausgeliefert. Alle Apps liegen deshalb auf den Homescreen wie beim iPhone.

 

Der Produktvergleich auf Geizhals zeigt die Unterschiede übersichtlich auf. Ein Klick auf "dieses Produkt vergleichen" ist ebenfalls hilfreich.

Huawei & Honor

Wer mehr über das Verhältnis zwischen der Marke Huawei und Honor erfahren will, dem sei dieser Artikel von Areamobile angeraten.